Conversion & Conversion-Rate

Definition

Unter einer Conversion (deutsch: Konversion) wird eine Umwandlung des User-Status verstanden, bspw. wird aus einem Interessenten ein Neukunde. Die Aktionen, die diesen Status-Wandel definiert, bestimmt jedes Unternehmen, auf Basis der Website-Ziele, selbst. Hier können zwischen Macro-Conversions (Hauptzielen; Produkt-Kauf) und Micro-Conversions (Teilzielen; PDF-Download) unterschieden werden.

Beispiele für Conversions sind:

  • Produkt-Kauf
  • PDF-Download
  • Absenden eines Kontaktformulars
  • Newsletter-Registrierung

Die Conversion Rate (Abk.: CVR) gibt dann den prozentualen Anteil an Conversions zu der Gesamtzahl der Sitzungen an.

CVR = Conversion / Sitzungen

Interpretation

Conversions sind eine sehr wichtige Kennzahl im E-Business, da sie den Erfolg der Website sowie den Online-Marketing-Aktivitäten widerspiegeln. Es gibt eine Vielzahl von Einflussfaktoren auf die Conversions/ Conversionrate, welche durch verschiedenste Analysen identifiziert werden können. Einflussfaktoren können folgende sein:

  • Besucher/Zielgruppen: Kommen die richtigen Personen auf die Website? Sind meine Marketing-Kampagnen sinnvoll ausgerichtet?
  • Angebot auf der Website: Ist die Angebotsqualität hochgenug in Bezug auf (Preis, Verfügbarkeit, Lieferkonditionen, Produktqualität, Bezahlmöglichkeiten)?
  • User Experience: Wie ist die Benutzerfreundlichkeit der Website? Findet der Besucher intuitiv nach was er sucht? Ist die Website über alle Devices und Browser richtig sichtbar?

Ob eine Conversionrate gut oder schlecht ist hängt auch von der Branche, der Produktvielfalt und der Art der Conversions ab. Hier ist es immer sinnvoll sich die Benchmarks anzuschauen und sich daran zu orientieren.