LinkedIn Logo

Case Studies - Social Media Analyse und Zielerrechnungs-Tool in der Maschinenbau-Branche

Bei einer Social Media Analyse werden wichtige Einblicke in die eigene Kampagnen-Performance auf sozialen Netzwerken geboten. Diese helfen nicht nur dabei, Erfolge richtig messen zu können, sondern bieten allem voran Insights, anhand derer sich weitere Schritte und Maßnahmen ableiten lassen.

Das Projekt

Innerhalb dieses Projektes wurde ein automatisiertes Social Media Dashboard aufgebaut, welches den Status der Zielerreichung pro Social-Media-Kanal anzeigt. Hier können die Nutzer:innen dieses Tools dynamisch Filterungen durchführen und die Ergebnisse per Download auswählen.
1 Der Kunde

Der Kunde dieses Projekts ist ein Hersteller in der Maschinenbaubranche.

 
2Durchgeführte Maßnahmen:

Um dieses Projekt realisieren zu können, mussten zunächst in einem Beratungs-Workshop KPIs pro Social-Media-Kanal definiert werden. Anschließen wurden diese Gewichtet und anhand dessen die Ziele pro Kanal festgelegt.
Im Anschluss wurden über die APIs die notwendigen Daten aus den Social-Media-Kanälen gezogen und in einer Datenbank „logisch“ abgespeichert.
Die Visualisierung der Zahlen erfolgte in einer eigens entwickelten Frontend-Lösung, sodass der Kunde jederzeit über eine URL (inkl. Passwort und Nutzerdaten) den Stand der Social-Media Performance betrachten konnte.  

Tools/Technologien:

Folgende Tools und Technologien wurden genutzt, um die Social Media Analyse durchzuführen und das passende Zielerrechnungs-Tool bieten zu können:

  • SQL
  • JavaScript
  • Php
  • jQuery
 

Diese starken Steigerungen zeigen, dass sich die SEO-Verbesserung für unseren Kunden im Vergleich zum Vorjahr positiv auf die Sichtbarkeit seiner Website ausgewirkt hat.

Die Besucher:innen generierten mehr Transaktionen mit einem höheren durchschnittlichen Warenkorb, der die Umsatzsteigerung ermöglichte.

Fallbeispiele werden
zu echten Lösungen

Unsere Leistungen

BALD SIND ALLE GOOGLE UNIVERSAL ANALYTICS DATEN FÜR IMMER WEG!

Alle Daten, die Sie über die Jahre gesammelt haben, sind dann nicht mehr verfügbar. Wer also weiter Daten aus dem Google Universal Analytics Zeitalter verwenden möchte, muss die Daten selbst speichern. Aber wie geht das und welche Möglichkeiten bieten sich? Wir klären auf!