Praktikumserfahrung im Digital Analytics Bereich | IT-WINGS

Praktikumsrfahrung im Digital Analytics Bereich

Wer bin ich?

Hallo, ich bin der Neue, der Neue Praktikant bei der IT-WINGS UG. Mein Name ist Enriko Korezki und bin momentan ein Vollzeit Schüler im Letzen Jahr vor dem Abi. Da wir ein Praktikum benötigen und ich neben der Webentwicklung weitere Bereiche kennenlernen will, bin ich auf die IT-WINGS UG gekommen. Neben der Arbeit bin ich auch weiterhin mit der Entwicklung beschäftigt, durch großes Interesse bei der Kreierung eigener Produkte, Arbeite ich aktiv an Apps, Websites und anderen Tools. Für mich ist es wichtig, ständig neue Sachen zu Lernen, um mein Gehirn immer aktiv zu halten. 
Wenn ich mal nicht programmiere, Schraube ich an Autos von Freunden oder Eltern herum, Fahre lange touren und erkunde dabei Interessante Orte. Die sportliche Seite sollte man aber auch nicht vergessen, ich bin ein großer fan von Martial Arts, daher besuche ich die Sportschule von Nebenan, und trainiere mit den anderen Jungs Thaiboxen und Grabbling. 

Nun aber zum Praktikum.

Montag, den 07.06.2021:

Mein erster Tag als Praktikant bei der IT-WINGS UG begann um 09:00 Uhr mit einem Meeting mit Frau Marbouh. Sie half mir bei dem Login in die Benötigten Tools und Webseiten damit ich meine erste Aufgabe beginnen konnte.

Meine Aufgabe für diesen und die nächsten Tage war es eine Dokumentation für eine Website eines Klienten zu machen. In der Dokumentation waren drei Sachen besonders wichtig.

  • Was wird getrackt?
  • Wie wird es getrackt?
  • Warum wird es getrackt?

Mit diesen Fragen begann ich dann durch die Homepage zu gehen und nach Elementen zu suchen die wichtig fürs Trackings währen. Sei es eine gruppe von Slidern, Buttons für die Verlinkung zu anderen Seiten, oder gar Videos.

Bei jedem dieser Elemente habe ich dann geschaut was wir genau tracken müssen, bei einem Slider wären es zum Beispiel die CTA’s oder die Navigationsknöpfe. Dann war die Frage wie man es genau tracken kann, bei den CTA’s sowie Navigation Buttons, wären Klick-Trigger mit einer ID die Lösung. Zu guter Letzt kommt das warum, warum sollten wir überhaupt einen Slider oder sonstiges Tracken? Einfach um die Daten zu haben ist falsch, da muss was Tiefgründigeres her. Meine Begründung für den Slider war das Herausfinden, welches dieser Slider am meisten von den Nutzern geklickt wird, welches dieser Slider zu dem User Flow beitragen, welches dieser Slider zu einer Konversion führen werden.

Bei der Abarbeitung der Aufgabe kamen natürlich Fragen auf, wenn ich welche hatte, die ich mir selber nicht beantworten konnte, konnte mir auch schnell und gut geholfen werden, was dazu führte das ich recht schnell mich die Aufgaben beenden konnte.

Generell kann ich sagen das die Arbeitsatmosphäre sehr entspannt ist, es macht sogar spaß.
Da die Firma einen Familiären Eindruck macht, kommt man ganz schnell mit den Arbeitskollegen gut klar, auch das Homeoffice hilft sich wohlzufühlen.

Dienstag, den 08.06.2021:

Der Zweite Tag bei der IT-WINGS UG begann mit einer kurzen Konversation mit Sofia, wo wir den Tag geplant haben. Wir besprachen die zu erledigenden Tasks und was helfen könnte
um diese zu bearbeiten.

Ich begann dann an der Dokumentation weiterzuarbeiten und ein Bisschen zu dem Thema zu recherchieren. Nachdem ich mit der Homepage fertig war, setze ich mich wieder mit Sofia zusammen, um ein Feedback zu bekommen, dies hilft mir schneller mich mit dem Thema vertraut zu machen und mögliche Fehler zu beheben.

Bei dem Gespräch wurde mir gezeigt, wie ich an der Dokumentation weiterarbeiten könne, welche Aspekte der Website wichtig wären und welche Informationen wichtig/unwichtig seien.

Bevor ich aber die restlichen Seiten in die Dokumentation einbinden wollte, wurde mir gezeigt was noch wichtig sei für solch eine Doc. Eine Website existiert für einen Bestimmten Grund. Sei es, den Kunden zu einem Kauf zu motivieren, ein Newsletter zu Abonnieren, oder einfach mehr Traffic für sein Business zu erzielen. Dies nennt man Goals.
Es gibt Micro und Makro Goals, Makro Goals sind als Beispiel der Kauf eines Produktes, ein Micro Goal, wäre der besuch eine bestimmte Seite, das Schauen eines Videos etc…

Damit endete dieser Arbeitstag aber auch.

Mittwoch, den 09.06.2021:

Der dritte Tag begann wie immer ab 09:00 Uhr. Nach meinem kurzen Status update setze ich mich wieder an meinen Task für den Tag.

Wie wir gestern erfahren haben, haben wir Micro/Makro Goals. Nun war hier die Aufgabe, herauszufinden welche Seiten zu Makro / Mikro Goals gehören.  Um dies zu machen, begab ich mich geistlich in die Position des CEOs. Was wäre wichtig für mich zu wissen, was brauche ich, für den Erfolg meines Unternehmens.

Da wir in diesem Fall ein Unternehmen haben, das Produkte Weltweit verkauft, ist natürlich das erste Goal eine Transaktion. Der erste Makro Goal steht also, wie siehts mit weiteren Goals aus? Was könnte noch wichtig sein?

Ein Makro Goal ist nicht nur eine Transaktion, sondern es können auch Punkte sein, die zu einer Transaktion führen, als Beispiel eine Newsletter-Anmeldung, das Herunterladen von Broschüren etc. etc.

Mit diesem wissen begann ich in Asana, mir eine Checkliste aufzuschreiben, wo ich die Seiten, die ich in die Dokumentation aufnehmen will, zu Notieren.

Donnerstag, den 10.06.2021:

In diesem Artikel möchte ich mich mehr auf den Ablauf des Tages Fokussieren. Wie ist ein Praktikum im Homeoffice zu haben? Was sind die Schwierigkeiten, die da mitkommen?

Da ich schon Erfahrung im Homeoffice zuvor hatte, war dies für mich kein großer umstieg.

Der Tag läuft wie folgend ab, ich stehe jeden Tag um 06:00Uhr auf, hab ein kurzes Morgen-Training was sich auf paar Sets von Hampelmännern, Liegestütze, Situps und paar Dehn Übungen befasst, dies hilft mir wach zu werden, ohne auf Koffein angewiesen zu sein.

Ab 06:30 beginne ich dann an meinen eigenen Projekten zu arbeiten, dies Hilft mir mein Gehirn durchgehend zum Lernen zu zwingen, es ist fast wie in Muskel, wenn es dir leichtfällt, ein Gewicht zu heben, such eine schwereres. Den nur dank diesem „Training“ kann ich mich weiterentwickeln, was nicht nur auf der Arbeit hilfreich ist, sondern auch im Alltag.

Ich arbeite durchschnittlich bis 08:00Uhr, danach Frühstücke ich, was ca. 30 min dauert.
Wenn all das gemacht ist, setze ich mich an Emails, um Klienten zu Antworten oder wegen der Arbeit meine Updates zu fertigen, dies ist wichtig damit ich um 09:00 einen Smoothen Start habe.

Ab 09:00 beginnt dann mein Normaler Arbeitstag, ich sende die Updates raus, schreibe mit meinen Fortgesetzten und setze mich an meine Tasks. Mitten am Tag setze ich mir einen Dynamischen Zeitraum, wo ich eine kleine Pause habe, dies ist ca. um 12:00Uhr, in dieser Pause Esse ich zum Mittag, bereite vielleicht was kleines zu, Fahre eine Runde mit dem Rad, um einfach einen klaren Kopf zu behalten, es ist wichtig, dem Gehirn Abwechslung am Tag zu ermöglichen, anders wird man nicht Produktiv Arbeiten. Zumindest nicht mit dem Kopf.

Ab ca. 14:00 setze ich mich wieder an die Aufgaben und arbeite bis 17:30, ab dann sende ich die Tagesupdates raus, warte auf Rückmeldung und setze mich danach weiter an die Aufgaben. Mit dem Ende des Tages, schaue ich mir meistens 1-2 Videos zum Thema Google Analytics an, einfach um neue punkte zu Lernen.

Im Nächsten Artikel werde ich darüberschreiben, was mir Hilft, im Homeoffice mich zu Konzentrieren.

Freitag, den 11.06.2021:

Man sitzt an einer Aufgabe, dann wandert die Maus zu der URL leiste und man findet sich wieder auf Instagram, YouTube, Twitter. Oder es ist ein Spiel auf dem Computer, ein item auf dem Tisch. Hört sich das nach dir an? Dies war lange Zeit ein Problem, mit dem ich mich herumschlagen musste, ein Mangel an Disziplin, ein Schlecht aufgebautes Office.

In diesem Artikel möchte ich darüberschreiben, wie ich diese Challenges bewältigt habe.
Beginnen wir mit dem Arbeitsplatz, lange Zeit, war dieser bei mir unaufgeräumt, alte Chipstüten, Dosen von Soda, oder anderer Nonsens. Eine Saubere Arbeitsatmosphäre ist Key für produktive Arbeit. Wenn die Arbeit sich im Gehirn befasst, ist die Vermeidung von Ablenkungen enorm wichtig, sonst wird es schwieriger und schwieriger sich wieder zu Konzentrieren.

Mir hat es geholfen, alles, was ich nicht für die Arbeit brauche, vom Tisch zu nehmen.
Handy aus stumm zu schalten und eine Ruhige Atmosphäre zu schaffen.

Zwar ist dies ein guter Start, aber bei weitem noch nicht genug. Da sich meine Arbeit neben meinem Kopf hauptsächlich auf dem PC abspielt, ist ein Sauberer Desktop enorm wichtig, mir Half es, alle Spiele zu löschen, alle Gruppen, die ich nicht brauche zu verlassen, alle Programme, die mich Ablenken könnten, zu Deinstallieren. Auch half mir das Sortieren des Desktops enorm, auf diesem sind momentan nur Ordner oder Files, die ich für die Momentanen Tasks brauche.

Aber auch damit ist nicht alles getan, was kann auch noch helfen? Um so effizient wie möglich zu arbeiten, ist es wichtig zu merken, wenn man abdriftet. Die Promodoro Technik hilft mir dabei. Ich starte jeden Task mit einen Timer von 30min. Wenn dieser vorbei ist, schaue ich auf meinen Fortschritt, wie ich mich dort konzentriert habe. Dies ist Hilfreich, um Social media holes zu umgehen, wenn man merkt das man mehr und mehr sich auf andere Bereiche konzentriert, kann man auch dagegen wirken.

IT-WINGS NEWSLETTER

Bleiben Sie immer up to date!

Weitere Blogbeiträge

Tracking-Tools

Tracking-Tools: Infos, Funktionen & Anbieter Einer der wichtigsten Einblicke, die man als Online Marketer gewinnen kann, ist der über das Nutzerverhalten auf einer Website. Um an diese wichtigen Daten kommen

Weiterlesen »
Popup-design

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie bitte uns unter: +49 71150090817 an.
oder