Position Zero: Alle Infos rund um das Google Featured Snippet | IT-WINGS

POSITION ZERO: Ist Platz 1 nicht mehr genug?

Das SEO-Ziel schlechthin ist für die Meisten immer noch: Das Ranking auf dem ersten Platz der Suchergebnisse. Doch dieser erste Platz wird neuerdings immer aktiver verdrängt von der Position Zero – dem Featured Snippet von Google, das mehr Platz, Präsenz und Aufmerksamkeit bietet.

Was ist die Position Zero?

Die sogenannte “Position Zero” oder “Position 0” ist das begehrte Featured Snippet bzw. “hervorgehobene Snippet” von Google, das vereinzelt bei den Ergebnissen einer User-Suchanfrage als aller erstes erscheit – noch vor den klassischen Link-Suchergebnissen. Das Featured Snippet unterscheidet sich in zahlreichen Eigenschaften von einem normalen Suchergebnis sowie vom Rich Snippet und kann je nach Suchintention, Keyword und Thema anders aussehen. Die wichtigsten Eigenschaften der Position Zero sind:

  • Das Snippet ist hervorgehoben in einer eigenen Box
  • Es ist immer an erster (bzw. “nullter”) Stelle positioniert
  • Es gibt eine Textbeschreibung über dem Link
  • Es können Bilder mit angezeigt werden
  • Die meisten Snippets enthalten nur einen Eintrag

Google selbst bezeichnet die Snippets als bei manchen Suchergebnissen erscheinende “kurze Antwort oder Zusammenfassung mit einem Content-Snippet von einer relevanten Website.” Zudem wird betont, dass solche Snippets vor allem bei Suchanfragen erscheinen, die als Frage formuliert werden. Wer außerdem über den Google Assistant sucht, kann in den Genuss kommen, das Snippet vorgelesen zu bekommen. 

Wie sehen Featured Snippets aus?

Die Position Zero kann je nach Suchintention, gesteller Frage und der bereitgestellten Information etwas anders aussehen.

IT-WINGS Featured Snippet
Hier ist ein Beispiel eines Featured Snippets zur Frage "Was ist IT-WINGS?" mit einem Link zur Webseite. Hier ist deutlich erkennbar, wie die Position Zero von den eigentlichen Suchergebnissen abgetrennt ist.

 Laut Google und analysierten Suchergebnissen können Featured Snippets auch als folgende Ergebnisse auftreten:

  • Drittanbieter-Website Informationen
  • Link zu Websiten
  • Seitentitel
  • URL einer Site
  • FAQs
  • Lokale Kartenausschnitte
  • Ereignisse (Wetter, Uhrzeit, Sportergebnisse)
  • Wissensvermittlungen (z.B. zu Personen, Denkmälern…)

Dabei können die Inhalte des Snippets in einem Textabsatz, einer Liste oder auch einer Reihe von Schritten (bei z.B. How-To’s) dargestellt werden. 

Wie wählt Googe Featured Snippets aus?

Die Snippets, die in den Suchergebnissen als hervorgehoben erscheinen, nimmt Google aus den Ergebnissen der Suche. Laut dem Suchmaschien-Riesen bestimmten automatisierte Systeme, ob sich eine Seite als “gutes hervorgehobenes Snippet für eine bestimmte Suchanfrage” eignet. In anderen Worten: Ist dein Inhalt relevant für die Suchanfrage, hast du gute Chancen, vom Algorithmus ausgewählt zu werden.

User können dabei Feedback zu den Snippets senden, was Google widerrum hilft, die Suchalgorithmen und so auch die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern. Hat man die Position erstmal erarbeitet, ist es natürlich vor allem hilfreich, sich an die Richtlinien zu halten, um so seine Position Zero auf lange Sicht behalten zu können. 

Tipps, um Google Snippets zu generieren

Sie wollen die Position Zero für sich gewinnen und für Ihr Marketing nutzen? Zwar kann man dies leider nicht selbst festlegen, aber es gibt einige Tipps und Tricks, mit denen die Chance auf die begehrte Position steigt. Es bietet sich beispielsweise an, den eigenen Content auf die Fragen, die dazu gestellt werden könnten, anzupassen und entsprechend mit klaren Beschreibungen, Bildern, Videos und How-To-Schritten auszuschmücken. W-Fragen eignen sich zudem gut als Leitfaden für die generierten Inhalte. Zudem sollte die Keyword-Frage leicht lesbar und klar beantwortet sein, dafür eigenen sich vor allem Darstellungsformen wie Tabellen oder Bulletpoints. Hier lohnt es sich auch, sogenannte Trigger-Wörter zu verbauen, die Google zur Erkennung des Inhalts nutzt. Dazu gehört zum Beispiel: How To, Checkliste, Anleitung, Definition, Schritt-für-Schritt, usw.

Vor allem gilt aber nach wie vor: der Inhalt muss qualitativ hochwertig, relevant und gut lesbar sein. Generell ist natürlich ein bereits vorhandener Trust von Google der Website gegenüber von Vorteil. Wenn Ihr Artikel/Ihre Website/Ihr Blogbeitrag bereits gute Rankings erzielt, ist die Wahrscheinlichkeit, als hervorgehobenes Snippet aufzutauchen, deutlich größer. 

Ein Blick zur Konkurrenz lohnt sich ebenfalls. So sieht man, welche Inhalte und Formate der Google Algorithmus bereits favorisiert hat und kann sich inspirieren lassen – und es noch besser machen. 

Kann ich hervorgehobene Snippets blockieren?

Wer in den regulären Suchergebnissen, aber nicht als von Google hervorgehobenes Snippet erscheinen möchte, kann den Meta-Tag max-snippet im-Abschnitt der HTML-Seite auf einen kleinern Wert senken. Alternativ wird durch das Hinzufügen von nosnippet garantiert, dass Google dein Ergebnis nicht als Snippet featured. Mehr zum Thema Meta-Tags und Tipps und Tricks rund um SEO finden Sie in unseren Online Marketing Seminaren.

Vor- und Nachteile der Position Zero

Die Position Zero in den SERPs zu erhalten ist für viele DAS Ziel. Denn auch auf den zweiten Blick sind die Vorteile eines Featured Snippets nicht zu unterschätzen: Im Gegensatz zu Google Ads muss man für die Top Position kein Geld in die Hand nehmen und lässt seine Konkurrenz mit Abstand zurück. Aber – die oberste Position als Informationsgeber hat auch eine potentielle Kehrseite: Werden alle relevanten Informationen der Suchintention bereits im Snippet beantwortet, verliert man möglicherweise Klicks. Das bedeutet, dass sich geringere Klickzahlen auch auf den Umsatz auswirken können. Dem kann allerdings vorgebeugt werden, indem Inhalte optimiert werden und gleichzeitig das Interesse auf mehr wecken.

In den folgenden Übersichten sind wichtige Vorteile sowie Nachteile der Position Zero aufgelistet: 

Vorteile

Nachteile

Sie möchten anhand von Beispielen erfahren, was mit SEO-Strategien für unterschiedliche Unternehmen erreicht werden kann? In unseren Case Studies finden Sie unterschiedliche Fälle und Aufträge unserer Kunden und können sich so ein Bild unserer Arbeitsweise und unserer Erfolge machen. 

IT-WINGS NEWSLETTER

Bleiben Sie immer up to date!

Weitere Blogbeiträge

Position-Zero

POSITION ZERO: Ist Platz 1 nicht mehr genug? Das SEO-Ziel schlechthin ist für die Meisten immer noch: Das Ranking auf dem ersten Platz der Suchergebnisse. Doch dieser erste Platz wird

Weiterlesen »

Ad-hoc Analyse mit Google Analytics

Ad-hoc Analyse mit Google Analytics Ad-hoc Analyse mit Google Analytics – Begründung Traffic-Anstieg Webanalysten stehen oftmals vor der Herausforderung, dem Vorstand, Vorgesetzten, Kunden oder Mitarbeitern aus dem Online Marketing kurzfristig

Weiterlesen »