A/B Testing: Funktionen, Tools & Potenziale | IT-WINGS

A/B Testing in der Webanalyse

Onlinemarketer sind ständig auf der Suche nach innovativen Techniken und Konzepten, die ihnen dabei helfen, ihre Marketingkampagnen auf ein neues Level zu heben. Das oberste Ziel ist es, den Umsatz des Unternehmens durch verbesserte Conversionrates zu steigern. Um dies zu erreichen, müssen Marketer lernen, ihre Zielgruppe zu verstehen und herausfinden, was Besucher wirklich anspricht. Um einen wiederholbaren Erfolg zu erzielen, darf sich hierbei nicht auf das Bauchgefühl verlassen werden. Vielmehr gilt es, eine detaillierte Marketingstrategie zu erstellen, welche sowohl aussagekräftige Analysen und Reports sowie Statistiken beinhaltet, um Risiken zu minimieren. Eine Methode, die sich in den letzten Jahren zu einem wahren Liebling im digitalen Marketing etabliert hat, ist das A/B Testing. Doch was sind A/B Tests und wie setzt man die Testmethode bestmöglich ein?

Was ist A/B Testing?

Der A/B Test ist eine Testmethode, die heutzutage insbesondere im Bereich des Online-Marketings und Webdesigns zum Einsatz kommt. Das Konzept ist auch unter dem Namen Split Testing bekannt. Im Zuge der Tests werden zwei unterschiedliche Varianten einer mobilen App oder Webseite direkt miteinander verglichen. Die verschiedenen Versionen werden A und B genannt und den Besuchern nach dem Zufallsprinzip angezeigt. Ziel ist es, herauszufinden, welche Version der Webseite oder mobilen App im Zuge des Tests eine bessere Leistung erzielt. Die Aufzeichnung der Testdaten erfolgt für gewöhnlich mit einem oder mehreren Tools. Die spätere Auswertung und Analyse der Daten stützt sich wiederum auf vorab festgelegte Metriken und Reports, die im Optimalfall bereits in der Marketingstrategie bestimmt wurden. Je nach Zweck und Ziel des Tests lässt sich so beispielsweise überprüfen, welche Variante die meisten Klicks, Käufe oder Registrierungen erzielt hat.

Wo wird Split Testing eingesetzt?

Wurde Split Testing noch vor wenigen Jahren überwiegend im Softwareengineering eingesetzt, so ist es heute ein wichtiger Bestandteil des Online-Marketings und Digital Analytics. Dabei wird in der Regel nicht die gesamte Webseite oder mobile App getestet, sondern nur ein einzelnes Element. Beliebte Testobjekte sind beispielsweise:

Wurde Split Testing noch vor wenigen Jahren überwiegend im Softwareengineering eingesetzt, so ist es heute ein wichtiger Bestandteil des Online-Marketings und Digital Analytics. Dabei wird in der Regel nicht die gesamte Webseite oder mobile App getestet, sondern nur ein einzelnes Element. Beliebte Testobjekte sind beispielsweise:

    • Farbgestaltungen und Designs
    • Slogans
    • Newsletter
    • Call to Action
    • Werbeanzeigen und Banner
    • Landingpages
    • Neue Features und Funktionen

    Für einen aussagekräftigen Test darf lediglich ein Element in der Version geändert werden. Nur so ist es möglich, eindeutig zu bestimmen, ob die Änderung auch zu einem geänderten Nutzerverhalten führte.

    Was ist Multivariate Testing MVT?

    Bei Multivariate Testing handelt es sich um eine Technik, mit der mehr als eine Variante einer Hypothese getestet werden kann. Im Gegensatz zum Split Testing werden mehrere Variablen gemeinsam getestet, um die ideale Kombination zu finden, die die beste Leistung erzielt. Dadurch lassen sich Beschreibungen, Videos, Banner oder Kopf- und Fußzeilen gemeinsam testen. Wird die Testmethode optimal ausgeführt, sind keine weiteren Splittests mehr notwendig. Dieses Vorgehen verringert den zeitlichen Aufwand und gibt zugleich detaillierte Einblicke in das Nutzerverhalten der Zielgruppe. Kontinuierlich eingesetzt, ist es möglich, die Conversionrate nachhaltig zu steigern.

    Welche Tools kommen beim A/B-Testing zum Einsatz?

    Jedes Unternehmen ist einzigartig und ständigen Änderungen unterworfen. Um nützliche Testergebnisse zu erhalten, bedarf es daher individueller Lösungen, die auf Basis der eigenen Anforderungen entwickelt werden. Eine beliebte Alternative zu kostenpflichtigen Applikationen ist Google Optimize, welches nahtlos mit Google Analytics zusammenarbeitet. Der Funktionsumfang des kostenfreien Programms ist jedoch beschränkt, wodurch sich Analysen nur eingeschränkt durchführen lassen. Für eine detaillierte und umfassende Auswertung empfiehlt sich daher der Einsatz einer professionellen Anwendung. Beliebte Softwarelösungen, die sich für das Split Testing eignen, sind beispielsweise: Die Applikationen haben unterschiedliche Stärken und Schwächen sowie verschiedene Schwerpunkte. So eignen sich Crazy Egg oder HubSpot insbesondere für all jene, die Landingpages oder die Benutzerfreundlichkeit verbessern möchten. Wer dynamische Webseiten prüfen möchte, sollte wiederum einen Blick auf Optimizely werfen. Zur einfachen und schnellen Auswertung von Conversions und Klickraten sowie für Optimierungen stehen wiederum Anwendungen wie VWO, AB Tasty, Freshmarketer und Omniconvert zur Verfügung. Alle Applikationen punkten hierbei mit allerhand praktischen Funktionen, die die Auswertung der Testergebnisse auch für Anwender ohne tiefes technisches Wissen möglich machen.

    Wie plant man A/B Test?

    Da Split Testing bzw. A/B Testing für gewöhnlich zeit- und kostenintensiver ist als klassische Testmaßnahmen, müssen die einzelnen Tests detailliert geplant werden. Den Grundstein bildet eine umfassende Recherche. Auf Basis der Recherchen werden Hypothesen erstellt. Die Hypothesen zeigen auf, mit welchen Optionen sich die besten Ergebnisse erzielen lassen. Im Anschluss werden die zwei aussichtsreichsten Thesen ausgewählt, umgesetzt und getestet. Für aufschlussreiche Testergebnisse müssen die Tests so lange laufen, bis für beide Varianten genügend Testdaten vorhanden sind.

    Welche Vor- und Nachteile hat die Testmethode?

    Der Einsatz von A/B Testing hat für Marketer allerhand Vorteile. So ist es möglich, eine objektive Sichtweise auf die zu testenden Versionen zu erhalten. Zudem gewinnt man Einblicke in die Präferenzen und Interessen der Zielgruppe, wobei sich die Ergebnisse unmittelbar umsetzen lassen. Zusätzlich können die Tests ohne technische Vorkenntnisse durchgeführt werden, wodurch maximale Flexibilität geboten wird. Der Einsatz der Testmethode ist jedoch nur sinnvoll, wenn man einzelne Objekte miteinander vergleichen möchte. Werden mehrere Elemente gleichzeitig verändert, sind die Ergebnisse der Webanalyse nicht mehr eindeutig. Um Bestandskunden nicht durch ständige Änderungen zu verwirren, sollten die Tests zudem an Neukunden durchgeführt werden. Ausschlaggebend für aussagekräftige Testergebnisse ist überdies die Größe des Samples. Mit sinkendem Traffic sinkt hierbei auch die Relevanz der Testresultate.

    Fazit

    Split Testing ist eine der besten Methoden, um nachhaltige Entscheidungen im Online-Marketing zu treffen. Dabei bietet der Ansatz die Chance, dass Marketer ihre Kunden besser kennenlernen und verstehen, welche Bedürfnisse und Gewohnheiten ihre Besucher besitzen. Dies führt zu einem zielgerichteteren Marketing und zeigt zudem ungenutzte Chancen und Potenziale. Aus diesen Gründen sollten A/B Tests in keiner zukunftsorientierten Marketingstrategie fehlen. Die Einführung der Testmethode benötigt jedoch Zeit. So müssen Rahmenbedingungen geschaffen und Prozesse etabliert werden, damit sich die Stärke des Konzepts voll entfalten kann.

    Sie sind neugierig geworden und möchten mehr über Split Testing erfahren? Dann kontaktieren Sie uns doch telefonisch oder über unser Kontaktformular. Unser versiertes Team an Experten nimmt sich gerne für Sie Zeit und unterstützt Sie bei der Conversion-Optimierung mittels A/B Testing.

    IT-WINGS NEWSLETTER

    Bleiben Sie immer up to date!

    Weitere Blogbeiträge

    Tracking-Tools

    Tracking-Tools: Infos, Funktionen & Anbieter Einer der wichtigsten Einblicke, die man als Online Marketer gewinnen kann, ist der über das Nutzerverhalten auf einer Website. Um an diese wichtigen Daten kommen

    Weiterlesen »